Leitgedanke

Die Hafen Wittlager Land GmbH trägt durch Aus- und Aufbau eines Container- sowie eines Massen- und Schüttguthafens ihren Teil zum Klimaschutz bei, da der Transport von Waren und Gütern über die Wasserstraße eine wesentlich geringere CO2 Bilanz hat. Damit unterstützt die Hafen Wittlager Land GmbH unaufgefordert die klimapolitischen Ziele der Bundesrepublik.

Mit der Gründung der Hafen Wittlager Land GmbH wird der Zweck „Aufbau und Ausbau eines Güter- und Containerhafens sowie aller damit im Zusammenhang stehenden Flächenerschließungen inkl. Flächenankauf am Standort Bohmte (am Mittellandkanal)“ verfolgt.

Vordringliches Ziel ist es, den Unternehmen der Region eine neue, ökologische und nachhaltige Option für ihren Waren- und Gütertransport zu bieten und hafenaffine Unternehmen am Hafen anzusiedeln.

Um diese Vision zu realisieren, investiert die Hafen Wittlager Land GmbH in den nächsten Jahren neben Fördermitteln des Landes und des Bundes von insgesamt rund 12 Millionen Euro nochmal Eigenmittel in ungefähr gleicher Höhe.

Die Hafen Wittlager Land GmbH sieht hier eine Investition in die Zukunft. Neben der reinen betriebswirtschaftlichen Betrachtung der Kosten/Investitionen ist eine volkswirtschaftliche Betrachtung wichtig. Der Schutz des Klimas und der Umwelt spielen hierbei die größte Rolle. Durch eine neue Logistikvariante werden den Unternehmen weitere Möglichkeiten des Waren- und Gütertransports geboten, welche zu Kosteneinsparungen führen können. Die Wasserstraßen bieten die größten Kapazitäten. Die (zu) vollen Straßen und Schienen zeigen, dass es notwendig ist, weitere Optionen zu schaffen. Durch die Ansiedlung von Gewerbe im Hafen werden neue Arbeitsplätze geschaffen und Steuereinnahmen erhöht.

  • BEVOS Beteiligungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH Landkreis Osnabrück, 50%
  • Gemeinde Bohmte 37,5%
    Gemeinde Bad Essen 6,25 %
    Gemeinde Ostercappeln 6,25 %

Siegfried Averhage; Klaus Goedejohann